Sieben Bürgerstiftungen sind jetzt aktiv.

 

Seit 160 Jahren wirkt die Kreissparkasse Höchstadt/Aisch zum Wohle der Menschen in der Region. Möglich ist dies durch die stets zeitgemäße Interpretation des Sparkassen-Förderauftrages. Aktuell gehört dazu die Förderung bürgerschaftlichen Engagements. Deshalb entschied sich die Kreissparkasse dazu, ihr Jubiläum zum Anlass zu nehmen die Gründung von Bürgerstiftungen finanziell zu unterstützen.

 

Am Donnerstag, 14. November 2013, war es dann soweit. Unter dem Dach der bereits 2010 gegründeten Stiftergemeinschaft entstanden Bürgerstiftungen für die Gemeinden Aurachtal, Großenseebach, Heßdorf, Mühlhausen, Oberreichenbach und Weisendorf. Um den an der Einwohnerzahl bemessenen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro zu erhalten, hatten die Gemeinden die gleiche Summe in Eigenleistung zu erbringen. Dies nutzte auch die bereits existierende Bürgerstiftung der Stadt Höchstadt und sicherte sich so eine Zustiftung.

 

Über den Festakt in der Höchstadter Fortuna Kulturfabrik berichtete auch der Fränkische Tag in seiner Ausgabe vom 15. November 2013:

"Sieben neue Bürgerstiftungen im Landkreis ERH"